Kennst du das, du bist total eifersüchtig auf jemanden.

Was hat der/die, das ich nicht hab?

Genau das ist der Punkt.

Wir sind eifersüchtig, auf unser gegenüber, weil die Person, Dinge erfüllt und ausstrahlt, die wir in uns noch nicht voll ausgereift haben. Also etwas was uns fehlt.

Anstatt uns zu fragen, wie bekomme ich das auch in mir?

Fangen wir an zu streiten oder lästern über diesen Menschen.

Dabei können wir soviel daraus lernen.

Denkt mal drüber nach ! 😉


Zwei Beispiele aus meinem Leben:

Eine Freundin beschwerte sich über mein Verhalten, das ich gerne von mir und über mich rede in Gesellschaft.

Was fehlt ihr? = Mut zu ihrer eigenen Persönlichkeit zu stehen. Deswegen nervt es sie, weil

sie sich neben mir klein fühlt und ich ihr somit ihren wunden Punkt spiegele.


Anderes Beispiel: Ich merke, dass ich eifersüchtig und leicht aggressiv auf meinen guten Freund reagiere, weil er die Ruhe selbst ist.

= Er  zeigte mir so, das ich nicht in meiner Mitte war. Was fehlte mir also? Innere Ruhe.

Daraufhin, habe ich mir eine Scheibe von ihm abgeschnitten, indem ich auch was für meine innere Ruhe getan hab. Z.B.: Meditation 😉


Unsere Außenwelt ist immer ein Spiegel unseres Inneren.

Wir können davon profitieren, indem wir damit arbeiten und Dinge konstruktiv hinterfragen.

Welches Verhalten an Menschen magst du garnicht und was sagt das über dich aus?

Sich diese Dinge so einzugestehen, erfordert eine Handvoll Mut und Liebe zur Selbstannahme.

 

I Lightening my shadows to get complete

Author

Share

Nach oben